Kaffeestube Gutleut

Kaffeestube Gutleut - ein Ort für wohnungslose und arme Menschen

Das Kaffeestuben-Restaurant, nur 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, ist seit 1991 zu einer festen Einrichtung für wohnsitzlose und arme Menschen des Gutleutviertels geworden. Aber auch viele andere Bewohner der Stadt besuchen die Kaffeestube. 

In Anlehnung an die „Restaurants du Coeur" in Frankreich hat der Verein Lobby für Wohnsitzlose und Arme gemeinsam mit der Hoffnungsgemeinde vielen armen und obdachlosen Menschen ein Stück ihrer verlorengegangenen Heimat und Menschenwürde gegeben.


Die beiden hauptamtlichen Mitarbeiter und eine geringfügig Beschäftigte der Kaffeestube Gutleut haben den Restaurantdienst übernommen und der Zuspruch ist erfreulich. Besonders an den Wochenenden besuchen zwischen 60 und 100 Menschen unser Restaurant.

 

(c) Foto: Peter Gartlgruber

Adresse:

Gutleutstraße 131
60327 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 24 24 94 84


Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 11.30 - 16.00 Uhr
14-tägig Samstag, Sonntag: 12-16 Uhr
Donnerstag: Ruhetag

 

➚ Die Kaffeestube Gutleut ist auf facebook... 

  • Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan!

 

Wie Sie uns unterstützen können

Die Finanzierung der Kaffeestube  ist eine  große Herausforderung für die Gemeinde. Seit 2004 können die Mitarbeiter der Kaffeestube nur noch über Spenden finanziert und beschäftigt werden.

Die Absicherung erfolgt zur Zeit durch mehrere Stiftungen und vielen Einzelspenden, sowie einem hohen Eigenanteil. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung fehlen uns für jedes Jahr ca. 20.000 €. 

Helfen Sie uns, dieses wichtige Angebot zu erhalten: Jeder Euro hilft!


Wir bitten um Spenden auf unser Konto:

Evang. Hoffnungsgemeinde
Evangelische Bank eG
IBAN: DE26 5206 0410 0004 1007 94
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: "Kaffeestube Gutleut"

Wir stellen Ihnen gerne eine abzugsfähige Spendenquittungen aus. Bitte geben Sie dazu Ihre Postadresse auf der Überweisung an. 
Wer Gutscheine im Wert von 3,50 € für ein Essen an obdachlose Menschen spendieren möchte, kann diese im Gemeindebüro der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Hafenstraße 5, erwerben.


Vielen Dank

Ihre Pfarrerin Jutta Jekel 

 

Bildnachweise: