VERSCHOBEN AUF EINEN NEUEN TERMIN: Gemeindereise zur „Einhardstadt“ Seligenstadt am Main

© Andreas Klein

30
APR

Datum Donnerstag, 30. April 2020, 10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Verschiedene Haltestelle - s. Details zur Veranstaltung
Mitwirkende
Christine Elbert und Pfarrer Andreas Klein
Preis
Die Kosten betragen inkl. Busreise und Stadtführung pro Person 20,- Euro (Frankfurt-Pass-Inhaber zahlen 5,- Euro)

Am 30.4.2020 führt die Gemeindereise in das nicht so weit entfernte Seligenstadt. Diesem herrlichen mittelalterlichen Kleinod wurde Anfang Februar der offizielle Namenszusatz „Einhardstadt“ verliehen. Damit erinnert neben dem Einhard-Rad- und Wanderweg, dem Einhardhaus nun auch der Stadtname an den berühmten Biografen Karls des Großen.

In den Altstadtgassen mit dem Markt- und Freihofplatz sind wunderbare Fachwerkhäuser zu sehen und die große Benediktinerabtei ebnet auch barrierefrei den Weg zum Konventgarten, der schon zwischen 830 bis 840 von Einhard erbaut wurde. Der rekonstruierte rund 8000 Quadratmeter große Garten mit seinen Nutz- und Zierpflanzen, dem Apotheker- und Kräutergarten sowie der Orangerie wurde mehrfach in namhaften Gartenzeitschriften porträtiert.

Zur Busreise gehört auch eine 90-minütige Stadtführung, davor und danach wird Zeit sein für einen Besuch in einem Restaurant und einem Café oder Eisdiele (auf eigene Kosten).

Wir erbitten die Anmeldung im Gemeindebüro bis zum 24. April 2020:

Die Abfahrtszeiten am Donnerstag, 30. April 2020:

  • 10.00 Uhr: Am Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum, Gutleutstraße 321
  • 10.10 Uhr (NEUE HALTESTATION!): Gegenüber vom Evangelischen Gemeindehaus Hafenstraße 5 beim Durchgang zum Rottweiler Platz
  • 10.20 Uhr: Ecke Brentanostraße, Bockenheimer Landstraße

Die Heimreise startet in Seligenstadt um 17.00 Uhr – in Frankfurt werden dann die Haltestellen wieder angefahren. Die Leitung der Gemeindereise haben Christine Elbert und Pfarrer Andreas Klein.

Bildnachweise: