Mundschutz nähen für WESER5

© Photo by Sharon McCutcheon on Unsplash
Veröffentlicht am Mi., 29. Apr. 2020 15:41 Uhr
Impuls

Vor einigen Wochen haben wir den Hilferuf vom WESER5- Diakoniezentrum mit der Bitte nach Kleidern und Geldspenden für Lunchpakete gerne weitergeleitet. Jürgen Mühlfeld, der Leiter der Einrichtung ist nun mit einer Bitte an uns herangetreten. Die obdachlosen Menschen, die in der Unterkunft für Männer und im Tagestreff Zuflucht finden haben oft keinen Mund- Nasenschutz, um sich und andere zu schützen. Papiermasken halten nicht lange. Stoffmasken - sehr gern auch selbst genäht, könnten im Tagestreff gewaschen werden und immer wieder zur Verfügung stehen.

Wer da mit der Nähmaschine oder mit fertig gekauften Masken helfen möchte, ist hochwillkommen. Die Masken bitte vorbeibringen zu:


WESER5 Diakoniezentrum

Weserstraße 5 

60329 Frankfurt am Main

Infos über

Jürgen Mühlfeld

069 27 13 58 – 0  

juergen.muehlfeld@ diakonie-frankfurt-offenbach.de 

Bildnachweise: